Es geht um Einsicht in Lebensprozesse, die sich hinter dem Problem verbergen.

Shiatsu wird sowohl bei akuten als auch bei chronischen Beschwerden unterstützend angewendet:

  • Rückenbeschwerden
    Rückenbeschwerden können durch psychische Ursachen wie Stress, Burn-Out aber auch aufgrund falscher Ernährung hervorgerufen werden. Der Rücken spiegelt aber auch die Interaktion mit unserer Vergangenheit wieder. Shiatsu wirkt rasch und effektiv bei Rückenschmerzen, da durch spezielle Drucktechniken die Durchblutung gefördert wird und Spannungszustände wie auch Verhärtungen in der Rückenmuskulatur gelöst werden. Zusätzlich können Schröpfgläser und Ingwerkompressen eingesetzt werden. Aus meiner Erfahrung heraus kann selbst ein Rundrücken bis zu 80% verbessert werden, da Knochen veränderbar sind.

  • Panikattacken – Angststörungen
    Bei Angststörungen ist es wichtig den Fokus und die Konzentration wieder auf seinen Körper zu lenken. Energie sammelt sich dort, worauf wir unsere Konzentration richten. Ist unsere Aufmerksamkeit auf unseren Körper fokusiert,  sammelt sich diese auch dort. Uns steht dadurch mehr Lebenskraft  zur  Verfügung,  welche wir benötigen um positive Denkmuster in unser System zu integrieren. Eine Shiatsu-Behandlung fördert unser Körperbewusstsein enorm. Wir erinnern uns während der Behandlung, wie sich unser Körper anfühlt und die Verbindung zwischen Körper und Geist wird wieder in unser Bewusstsein gerufen. Durch das verstärkte Körperbewußtsein werden negative Denkmuster und Emotionen weniger mit Energie versorgt und können sich dadurch auflösen. Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Überwindung von Panikattacken und Angststörungen, ist das Erlernen von spezifischen Konzentrationstechniken und Meditationsübungen. Ich werde Ihnen einfache Übungen zeigen, die Sie leicht Anwenden können und die sehr rasch zu mehr Ruhe und innerem Gleichgewicht führen.

  • Depression
    Bei Menschen die unter Depressionen leiden, ist es wichtig wieder Bewegung ins Meridian-System zu bekommen. Hier liegt oft eine Stagnation im Holzelement vor. Des Weiteren wird auch größere Aufmerksamkeit auf das Feuerelement gelegt. Dieses Element steht für die Freude. Eine Leberreinigung ist ein weiteres zu empfehlendes Mittel um der Gemütsverstimmung entgegenzuwirken, wie auch die Meditation. Ich werde Ihnen einfache Meditations- Techniken zeigen, die Sie auch als Anfänger schnell erlernen können. Diese Techniken helfen Ihnen,  das negative Energiefeld aufzulösen. Das Wichtigste um die Depression zu überwinden, ist es ein Ziel, was Sie als Mensch erreichen wollen, zu erfassen. Dieses kann ein berufliches, wie auch ein Entwicklungsprozess als menschliches Wesen sein. Das Ziel, wie auch der Weg zum Ziel, kann von Ihnen mit Freude genährt werden. Das Leben an sich hält für jeden Menschen diese Sinnhaftigkeit bereit.
    Sie muss nur aufs Neue erinnert werden.

  • Migräne
    Durch gezielte Behandlung des Leber und Gallenblasenmeridian,  sowie Druckausübung auf spezifische Akupressurpunkte können Kopfschmerzen und Migräne schnell gelöst werden. Wichtig ist die Energie wieder mehr ins Zentrum,  ins Hara zu lenken. Die eigene Herangehensweise zu gewissen Dingen sollte vielleicht hinterfragt und geändert werden.

  • Burn- Out und Stressbewältigung
    Shiatsu hilft uns das eigene Energieniveau wieder  anzuheben. Einerseits werden wir durch eine Shiatsu –Behandlung wieder mit Energie versorgt, andererseits werden wir ruhiger. Wir werden bemerken, dass Dinge die uns vorher aus unserem inneren Gleichgewicht gebracht haben,  jetzt ganz anders auf uns wirken. Die Innere Haltung gegenüber äußerer Einflüsse ist entscheidend. Bei einem Burn-Out Syndrom kommen wir nicht mehr zu Ruhe. Ein Gedanke folgt auf den anderen, wir schlafen schlecht bis gar nicht und wir fühlen uns müde und matt. Die Lösung liegt darin, mehr im Hier und Jetzt zu sein, somit haben wir einen geringeren Energieverbrauch, wir fühlen uns dadurch frischer und ruhiger. Eine Shiatsu- Behandlung bringt Körper und Geist in Einklang. Man wird gelassener und wir bekommen mehr Kontrolle über unsere Gedanken.

  • Schlafstörung
    Im Fokus bei Schlafstörungen liegt in der Shiatsu-Behandlung die Feuer-Wasser Achse. Das Wasserelement ist für die Regeneration zuständig. Ist dieses zu schwach, kann der Geist sich  nicht mehr beruhigen und geankert werden. Ein Gedanke wechselt zum anderen und der Blutdruck steigt. Wir kommen nicht mehr zu Ruhe. In der Behandlung gleicht man dieses Ungleichgewicht durch das stärken des Wassers aus! Natürlich können auch andere Dysbalancen im Qi-Fluss Schlafprobleme verursachen. Durch eine Befundung vor der Shiatsu Behandlung werden diese individuellen Probleme mit dem Klienten zusammen eruiert. Menschen mit Schlafstörungen sehen das Schlafen an sich als Stressfaktor. Vor dem Schlafen gehen ist es daher von Vorteil, sich die Füße massieren zu lassen. Dies wirkt sehr beruhigend auf den Organismus und blutdrucksenkend.

  • Schulter, Knie und Hüftschmerzen
    Shiatsu ist eine Behandlungsform die für alle Gelenksprobleme gut einsetzbar ist. Spezielle Rotationen sowie Druck und Grifftechniken bringen schnell Abhilfe bei Schmerzen der Hüfte, Schulter und Knie. Wichtig ist, wieder Bewegung und die Durchblutung der betroffenen Gelenke zu fördern. Oft kommt es bei Schmerzen in den angesprochenen Regionen zu Schonhaltungen dies wiederum führt zu Ablagerungen im Hüftgelenk sowie im Schultergelenk. Ingwerkompressen werden zusätzlich eingesetzt, diese wirken stark durchblutungs fördernd und lösen Verhärtungen in den Regionen. Schröpfgläser aufgesetzt auf bestimmten Akupunkturpunkten am Körper, bringen rasch eine Linderung und lösen Verspannungen und Schmerzen. Shiatsu kann weiters sehr gut die Mobilität nach einer Hüftoperation wie auch nach einer Operation an der Schulter fördern. Die Regeneration wird merklich beschleunigt und der Heilungsprozess wird maßgeblich verbessert. Wunden heilen schneller ab.

  • Menstruationsbeschwerden
    Bei Menstruationsbeschwerden werden Leber, Gallenblasenmeridian, Milz und Magenmeridian behandelt. Salzkompressen und Ingwerkompressen auf den Bauch gelegt helfen gegen Krämpfe in dieser Region. Wichtig bei der Behandlung ist es die Hüfte mit einzubeziehen, da bei Menstruationsbeschwerden das Chi bei der Hüfte oft nicht frei fließen kann. Des Weiteren wird zwischen Blutleere und Stagnation unterschieden. Die Behandlungsform  muss dann auf die jeweilige Situation angepasst werden.


 In Zusammenarbeit mit der Schulmedizin wird Shiatsu in Spitälern, in den Bereichen Rehabilitation, Psychiatrie und Geriatrie bereits erfolgreich angewendet.

Unsere Praxis befindet sich gut erreichbar in 1030 Wien

Die Praxis ist aufgrund Ihrer Nähe zur Ubahn-Station Landstraße bzw. der Schnellbahn-Station Wien-Mitte hervorragend an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden.

 

Hands in Motion
Beatrixgasse 6
1030 Wien

0650/4908658
gregor@handsinmotion.at

Öffentlich
Landstraße - Wien Mitte
U3 / U4 / Schnellbahn / Bus

Ihr Name 
Email 
Ihre Nachricht 
Wunschtermin